Energieanlagenbau im Wandel

Shutterstock

Effizient, flexibel und klimafreundlich – so kann die Energieversorgung von morgen mit Hilfe von Integrated Energy und digitalen Lösungen aussehen.

Weltweite Elektrifizierung – Tendenz steigend

Die Energienachfrage steigt weltweit kontinuierlich an. In den Industrienationen stehen hierbei Themen wie Digitalisierung, Automatisierung und Elektromobilität im Vordergrund. In Schwellen- und Entwicklungsländern bekommen immer mehr Menschen Zugang zu elektrischer Energie, und sie passen ihr Konsumverhalten entsprechend an. Damit einher geht der global wachsende Bedarf an Energietechnologien. 

Transformation der Energiewirtschaft 

Zeitgleich durchläuft die Energiewirtschaft seit geraumer Zeit weltweit einen gewaltigen Paradigmenwechsel, der eine wesentliche Transformation der Energiesysteme mit sich bringt. Die Märkte verändern sich mit zunehmender Geschwindigkeit, und die Energiewende ist inzwischen zu einem globalen Thema geworden. Der Energieanlagenbau ist ein Innovationstreiber und liefert Antworten auf wesentliche Zukunftsfragen. Weltweite Klimaschutzbemühungen, oft mit marktverzerrender Wirkung durch kleinteilige Regulierung, erfordern rasante Anpassungen von Technologieoptionen. Die Forderung nach effizienten und klimafreundlichen Technologien hat nicht zuletzt durch das Pariser Klimaschutzabkommen im Jahr 2015 eine erhebliche zusätzliche politische Bedeutung bekommen. 

Matthias Zelinger, Energiepolitischer Sprecher des VDMA, im Interview

 

Effizienz durch Integrated Energy und Digitalisierung

Die effiziente Verzahnung von Energiesystemen und industriellen Prozessen birgt beträchtliche wirtschaftliche Potentiale. Niedrigste Erzeugungskosten sind zur entscheidenden Größe im Markt geworden, wobei Einzelanlagen zunehmend zu aktiven Komponenten immer komplexerer Energiesysteme werden. Möglich wird dies durch eine verstärkt datenbasierte, digitale Begleitung der Energieflüsse im Gesamtsystem, in das die Erzeugungsanlagen der Zukunft flexibel eingebunden sind. In einem zunehmend dezentralen Energiemarkt werden innovative Technologien gebraucht, die das Stromsystem flexibler machen, Sektoren intelligent koppeln und neue Marktteilnehmer einbinden.

  • Die Digitalisierung der Energiewende
    Wir zeigen mit 8 ausgewählten Praxisbeispielen aus dem Maschinen- und Anlagenbau in unserer neuen Broschüre "Die Digitalisierung der Energiewende" wie die Digitalisierung heute schon die Energiewende beeinflusst.

 

Europa muss Leitmarkt für Energiesysteme bleiben

Strom- und Wärmeerzeugung sind attraktive Geschäftsfelder, und der europäische Energieanlagenbau hat die Chance und Herausforderung zugleich, führender Leitmarkt für Energiesysteme im internationalen Wettbewerb zu bleiben. Hierfür bedarf es eines modern gestalteten, ambitionierten Heimatmarktes, der vernünftige Marktperspektiven bietet. Dies beinhaltet verlässliche politische Rahmenbedingungen, die Planungs- und Investitionssicherheit entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Branche ermöglichen. Nur so können Ausbaupfade eingehalten und Klimaziele erreicht werden. VDMA Power Systems stellt die neueste technologieübergreifende Konjunkturtrendumfrage für den Energieanlagenbau im Rahmen einer Pressekonferenz am 23. April 2018 auf der Hannover Messe vor. 

Energiesystem der Zukunft auf der Leitmesse „Energy“

Unter dem Motto „Integrated Energy“ zeigt die Energy, eine der Leitmessen der Hannover Messe, vom 23. – 27. April 2018 in Halle 27 das integrierte System von der Stromerzeugung über die Verteilung der elektrischen Energie, die Speicherung bis hin zum privaten oder gewerblichen Endverbraucher. Die Aussteller präsentieren Technologien und Lösungen für das Energiesystem der Zukunft, in dem die Sektorkopplung eine wesentliche Bedeutung haben wird. Die Messe schlägt hier gezielt Brücken zwischen den verschiedenen Industrien und dem Energieanlagenbau – so kann aus der Stromwende eine Energiewende werden.

  • VDMA-Positionspapier "Sektorkopplung"
    Zur Erreichung der ambitionierten, langfristig politischen gesetzten Energie- und Klimaziele darf sich die Energiewende nicht auf eine "Stromwende" reduzieren.

Forum „Industry meets Energy“

Im Forum „Industry meets Energy“ stellt VDMA Power Systems am 24. April von 10:00 – 14:00 Uhr Unternehmen und Initiativen vor, die Lösungen für das sich ändernde Energiesystem anbieten. Das Forum richtet sich an Vertreter aus Energieanlagenbau, Energiewirtschaft und Energiepolitik sowie an Industrieunternehmen, die Energieeffizienzpotentiale nutzen möchten.

Das Themenspektrum des Forums ist vielfältig: der Tag beginnt mit der Vorstellung der BDI-Studie „Klimapfade für Deutschland“ durch die Boston Consulting Group, im Anschluss folgt eine Diskussion mit Unternehmensvertretern zu den Ergebnissen und deren Einschätzung der Studie. Es schließen sich Kurzvorträge an, in denen Unternehmen ihre Lösungen für das sich ändernde Energiesystem präsentieren und darstellen, wie sie von dem Brückenschlag zwischen Industrie und Energie profitieren. Thematisiert werden unterschiedliche Sektorkopplungs- und Speichertechnologien sowie Energieeffizienznetzwerke in Industrieunternehmen.

 

Wichtige Termine auf der Hannover Messe: 

Pressekonferenz VDMA Power Systems
23. April, 11:15 – 12:15 Uhr, Convention Center, Saal 13/14

Forum „Industry meets Energy“
24. April, 10:00 – 14:00 Uhr, Halle 27