Ausbildung für Industrie 4.0

Shutterstock

Mit der Nachwuchsstiftung Maschinenbau macht der VDMA auf der Hannover Messe ein Angebot für Ausbilder und Berufsschullehrer. Sie zeigen, wie Auszubildende fit für Industrie 4.0 gemacht werden.

Mit der Digitalisierung von Maschinen, Komponenten und der Produktion wachsen Informations- und Kommunikationstechnik, Produktions- und Automatisierungstechnik sowie Software immer mehr zusammen. Damit wandeln sich die Anforderungen an die Mitarbeiter:
•    Sie müssen zunehmend in Prozessen denken,
•    Analyse und Interpretation von Daten gewinnen an Bedeutung,
•    interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Kollegen nimmt zu und damit sind
•    steigende Kommunikations- und Organisationskompetenzen gefragt.

Dies gilt umso mehr für die Auszubildenden von heute, die die für ein Berufsleben fit gemacht werden müssen, von dem wir heute noch gar nicht mit Sicherheit sagen können, wie es aussieht. Während der Hannover Messe und der CeMAT sprechen die Nachwuchsstiftung Maschinenbau und der VDMA daher gezielt Ausbilder und Berufsschullehrer an, um die technische Ausbildung vor dem Hintergrund von Industrie 4.0 zu beleuchten. Hierzu gibt es Vorträge am VDMA-Zentralstand, die an Demonstratoren erläutert werden. Weitere Exponate stehen an den Ständen von 15 VDMA-Mitgliedern (vgl. Download), die die zukünftigen Anforderungen durch Industrie 4.0 veranschaulichen.

Programm am VDMA-Zentralstand täglich:

10:30 Uhr: Einführungsvortrag für Ausbilder, Berufsschullehrer und sonstige Interessierte

11:00 Uhr: Erläuterung der Demonstratoren am VDMA-Zentralstand

13:30 Uhr: Einführungsvortrag für Ausbilder, Berufsschullehrer und sonstige Interessierte

14:00 Uhr: Erläuterung der Demonstratoren am VDMA-Zentralstand

Montag 12 Uhr:

Mobile Learning in der Ausbildung
Michael Mühlegg, Nachwuchsstiftung Maschinenbau

Dienstag 12 Uhr:

Nachwuchswerbung für den Maschinenbau
Wie tickt die Jugend? Welche Maßnahmen versprechen Erfolg?
Stefan Grötzschel, VDMA Abteilung Bildung

Mittwoch 12 Uhr:

Industrie 4.0 in der Ausbildung – quer gedacht
Markus Süß, Leiter der technischen Ausbildung, SEW Eurodrives GmbH

Donnerstag 12 Uhr:

Industrie 4.0 – Qualifizierung 2025
Thesen und Empfehlungen zur Beruflichen Qualifizierung von morgen
Michael Patrick Zeiner, VDMA Abteilung Bildung

Freitag 12 Uhr:

Mobile Learning in der Ausbildung
Michael Mühlegg, Nachwuchsstiftung Maschinenbau

 

Um Anmeldung wird gebeten.

Downloads